Taizé-Gebet

Kraft tanken in Gebeten, meditativen Gesängen und Stille. Viele Menschen schätzen heute die eingängigen und sich immer wiederholenden Gesänge, die in Taizé während der gemeinsamen Gebete gesungen werden. Ganz im ökumenischen Sinne von Taizé kommen bei uns einmal im Monat Menschen aller Konfessionen zusammen. Wir singen und beten, wir hören auf einen Bibeltext und halten eine Zeit der Stille. In der Stille haben wir Gemeinschaft miteinander und verbinden uns in der Sehnsucht nach einem erneuerten Leben.


Ort:

Paul-Gerhardt-Kirche

Zeit:
am dritten Donnerstag im Monat,
18.45 – 19.30 Uhr

Termine:
15.11. | 24.01. | 21.02. | 21.03.

Kontakt:
Pfarrerin Katja Korf
0221/29 49 67 97
katja.korf@ekir.de

Meditation

In der Tradition des Herzensgebetes laden wir ein, sich auf spirituelle Erfahrungen einzulassen. Im Sinne eines ganzheitlichen Betens mit Leib und Seele sind die Abende gegliedert in einfache Gesänge (z.B. Taizé), eine Textauslegung, Körperübungen und zweimal 20-minütiges Sitzen in der Meditation. So möchten wir still werden, Kraft sammeln, achtsam sein, vor Gott kommen, beständig sein.

Ort:
Matthäuskirche

Zeit:
Donnerstag, 20.00 – 21.15 Uhr

Termine:
15.11. | 29.11. | 06.12. | 20.12. (mit Abendmahl)

Kontakt:
Pfarrer Armin Beuscher
0221/28 28 308
Beuscher@kirche-koeln.de

Meditativer Tanz

Die lebhaften und besinnlichen, meist einfachen Tänze orientieren sich am Jahresverlauf, einzelnen Themen und den Wünschen der Teilnehmerinnen.

Ort:
Matthäuskirche

Zeit:
Montag, 19.00 –  21.15 Uhr

Kontakt:
Gisela Klockner
0221/42 46 84